• Logo
  • Mein profil
  • 9 Stück
    348,86 €
Pro-nožky.cz - Adjustační ponožky
 Empfehlungen für Sie

Ist Barfußgehen wirklich gesund?

  • hinzugefügt: 10.01.2019   |   6720 gelesen / angezeigt


Die Füße sind der Teil des Körpers, der am meisten belastet wird, egal ob Sie im Sitzen arbeiten oder den ganzen Tag auf den Beinen sind. Die Gesundheit des ganzen Körpers ist unter anderem von der Gesundheit Ihrer Füße abhängig. Daher hören wir oft die verschiedensten Ratschläge, wie wir für unsere Füße Sorge tragen sollten. Einer dieser Ratschläge ist das Barfußgehen. Aber ist es wirklich so gesund, wie gesagt wird?


Warum gehen Menschen barfuß?

Die Experten sind sich nicht ganz eins darüber, ob es gesund ist, barfuß zu gehen, oder nicht. Für uns Menschen ist Barfußgehen natürlich. Dies gilt jedoch nicht in allen Fällen und unter allen Umständen. Wir wollen uns diese Fälle nun einmal etwas genauer anschauen, damit Sie sicher sein können, ob Barfußgehen speziell für Sie das Richtige ist.

In Schuhen und Socken werden die Füße nach Ansicht der Fachleute in einer unnatürlichen Position zusammengedrückt. Der Fuß sollte atmen und um sich herum genügend Platz haben. Er sollte auf gesunde Weise stimuliert werden. Den ganzen Tag ohne Schuhe herumzulaufen, wird jedoch in den meisten Berufe nicht möglich sein. Und deshalb müssen wir dies auf andere Weise ausgleichen.

Am Abend legen wir unsere Füße hoch, damit sie sich ausruhen können. Wir tragen Fußausrichtungssocken, die die Durchblutung fördern, die Füße dehnen, bei der Regeneration helfen und nicht nur bei Schmerzen und Krämpfen, sondern auch bei der Behandlung der verschiedensten Komplikationen helfen. Sie dienen sogar der Prävention. Wir können unsere Füße auch abwechselnd mit kaltem und warmem Wasser abduschen, zur Massage gehen oder einen Physiotherapeuten aufsuchen.

Andere wiederum entscheiden sich für das Barfußgehen. Es bleibt jedem selbst überlassen, wie er für seine Füße Sorge trägt. Wenn Sie sich jedoch für das Barfußgehen entscheiden, sollten Sie einige Grundregeln befolgen.



Wie man richtig barfuß geht

Manche glauben, es genüge, zu Hause die Schuhe auszuziehen, keine Pantoffeln zu tragen und das wars dann. So einfach ist es jedoch nicht. Das Barfußgehen sollte die Füße stimulieren und das Gehen auf geraden Flächen (wie Fliesen, Laminatböden usw.) könnte unseren Füßen eher schaden. Dies könnte zu einem Senkfuß und daher zu Plattfüßen oder anderen Komplikationen führen. Zu Hause sollten Sie daher eher Pantoffeln oder andere Hausschuhe tragen. Falls Sie schon einen Senkfuß haben, sollten Sie zu Hause eher Übungen gegen Plattfüße machen. 

Und wie sieht es bei Kindern aus? Plattfüße sind bei Kindern nichts Neues. Bei kleineren Kindern genügt es, wenn sie dickere Socken anziehen. Kindersocken haben meistens eine Gummisohle, Punkte oder Streifen, die ein Ausrutschen auf dem Boden verhindern.

Nun aber endlich zu der Frage, wo man barfuß gehen sollte. Am besten eignen sich dafür strukturierte Oberflächen, die Ihre Sohlen stimulieren. Das sind beispielsweise Grünflächen, kleine Steinchen, Sand, Waldböden. Geeignet sind auch das Waten im Wasser oder das Gehen über Massageunterlagen.



Wer nicht ohne Schuhe gehen sollte

Experten raten Menschen, die an Diabetes leiden, davon ab, barfuß zu gehen. Bei diesen nämlich kann es zu einer Neuropathie der unteren Extremitäten kommen. Des Weiteren sollten auch Menschen, die an orthopädischen oder neurologischen Defekten leiden, nicht barfuß gehen. Berücksichtigt werden sollten auch eventuelle Zustände nach Unfällen oder andere Komplikationen. In den meisten Fällen muss dies individuell beurteilt werden, weshalb Sie stets den Rat eines Arztes einholen sollten. Es kann Sie niemand zum Barfußgehen zwingen, wenn es für Sie unangenehm ist.


Wie und wann mit dem Barfußgehen begonnen werden sollte

Wenn Sie nie ohne Schuhe gegangen sind, sollten Sie langsam damit beginnen. Sie sollten aber nicht gleich den ganzen Tag ohne Schuhe gehen. De Folge davon könnten Fußschmerzen sein, und mit der Lust zum Barfußzugehen wäre es schon bald vorbei. Es genügt beispielsweise schon eine Stunde pro Tag. Danach könnten Sie die Zeiten langsam verlängern.

Wann ist der richtige Zeitpunkt? Sie können in jedem Alter damit beginnen. Fachleute empfehlen, bereits im Kindesalter damit anzufangen. Kinder gewöhnen sich allgemein schneller an etwas als ältere Menschen.
 

    Derzeit gibt es kein Kommentar vorhanden

    kommentar hinzufügen
     Meistverkaufte Produkte
      • mit MwSt.22,95 €
      • mit MwSt.22,95 €
      • Fußausrichtungssocken GREEN
      • Adjustační ponožky GREEN
      • Die Original-Fußausrichtungssocken dienen als therapeutisches Hilfsmittel bei Hallux valgus, Hammerzehen, krum...
      • mit MwSt.22,95 €
      • mit MwSt.22,95 €
      • Fußausrichtungssocken GREY
      • Adjustační ponožky GREY
      • Die Original-Fußausrichtungssocken dienen als therapeutisches Hilfsmittel bei Hallux valgus, Hammerzehen, krum...
      • mit MwSt.22,95 €
     
    Diese Seite benutzt Cookies, damit wir Dienstleistungen erbringen. Durch die Nutzung unserer Dienstleistungen erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen finden Sie hier.
    Cookies zulassen