• Logo
  • Mein profil
  • 4 Stück
    128,53 €
Pro-nožky.cz - Adjustační ponožky
 Empfehlungen für Sie

Hinter den Schmerzen in Ihren Fußrücken steckt möglicherweise eine Morton-Neuralgie

  • hinzugefügt: 10.04.2018   |   26305 gelesen / angezeigt

Für die einen mag es ein nichtssagender Fachausdruck sein, für andere hingegen verbirgt sich dahinter ein sehr unangenehmes Problem. Eine Morton-Neuralgie oder Metatarsalgie äußert sich in Schmerzen im Vorfuß, dem vorderen Teil des Fußes im Bereich des Fußrückens, meist zwischen dem 3. und 4. Zeh. Diese anfänglichen Schmerzen und die entsprechende Diagnose machen eine Operation notwendig, falls wir eine konservative Behandlung immer weiter hinauszögern.
 

Die Morton-Neuralgie äußert sich typischerweise in Schmerzen im Vorfußbereich, die zunächst nur bei längerer Belastung durch Laufen, längerem Gehen oder langem Stehen auftreten. Der oft stechende Schmerz strahlt von der Fußsohle bis zum 3. bis 4. Mittelfußknochen aus. Nach und nach treten die Schmerzen auch im Ruhezustand auf, und da hilft es auch nicht wirklich weiter, wenn man die Schuhe auszieht. Typisch sind neben Schmerzen auch Unbehagen in diesem Bereich, eine verminderte oder veränderte Empfindlichkeit, ein Brennen oder Kribbeln. Alle diese Symptome sind darauf zurückzuführen, dass die Nerven einem Druck ausgesetzt sind, der wiederum durch den Druck der Mittelfußknochenköpfe verursacht wird, die aufeinander und in der Folge eben auf die Nerven drücken.

Zu den häufigsten Ursachen gehört ebenso wie beispielsweise bei Ballenzehen oder Hammerzehen das Tragen von zu engen Schuhen, die die Zehen und die Köpfe der Mittelfußknochen zusammenpressen. Aber nicht nur enge Schuhspitzen, sondern auch Absätze können diese Probleme verursachen, meist jedoch handelt es sich um eine Kombination aus beidem. Frauen sind im Allgemeinen anfälliger für die Morton-Neuralgie, nicht nur wegen ihres Schuhwerks, sondern auch aufgrund ihres im Vergleich zu Männern weniger festen Bindegewebes, was vor allem auf hormonelle Veränderungen, eine Schwangerschaft und dergleichen zurückzuführen ist. Auch angeborene anatomische Anomalien oder das Vorhandensein von Knochenwucherungen können hier eine Rolle spielen. 

Ein sehr häufiges Phänomen, das mit der Metatarsalgie einhergeht, ist der Plattfuß, insbesondere der Querplattfuß. Dieser ist oft eher Ursache als Wirkung. Wenn Sie also ein eingesunkenes Fußgewölbe haben und Ihr Vorfuß schmerzt, sollten Sie diesem Umstand entsprechende Beachtung schenken.

Die Therapie sollte sich nicht nur auf die Eliminierung der Schmerzen konzentrieren, die Basis sollten vielmehr die Arbeit mit dem Fuß als solchem sein, die Beseitigung der Ursache im eingefallenen und dysfunktionalen Fußgewölbe, die Änderung des Schrittstereotyps, der Gebrauch der Zehen beim Abheben des Fußes. Grundlage der konservativen Behandlung ist daher die Physiotherapie, die um das Tragen von orthopädischen Einlagen noch ergänzt werden kann. Solche Einlagen aber dürfen nur zur Schmerzlinderung und nicht zur Korrektur des Fußgewölbes dienen. Eine Massage und Entspannung der Weichteile des Fußes, eine Mobilisierung der Zehen und der kleinen Fußgelenke, ein Whirlpool und Fußausrichtungssocken helfen, unangenehme Empfindungen zu lindern. Fußausrichtungssocken gewährleisten den dringend benötigten Raum zwischen den Köpfen der Mittelfußknochen für die dort verlaufenden Nervenstrukturen. Unter anderem tragen sie dank der Durchblutung zur Linderung des Kribbelns und anderer unangenehmer Empfindungen bei. Zur Unterstützung der Behandlung sollten sie zusammen mit anderen Techniken zu einem täglichen Ritual zur Entspannung der Weichteile und anderer Strukturen des Fußes werden.
 

Befindet sich die Morton-Neuralgie in einem fortgeschrittenen Stadium und ist eine konservative Therapie auf Dauer nicht erfolgreich, ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich, bei dem der Nerv vom Druck befreit wird. Aber die beste Therapie sind nach wie Vorbeugemaßnahmen, mit denen wir versuchen, eine Erkrankung von vornherein zu verhindern. Dazu reicht es, die richtigen Schuhe zu tragen, den Füßen Platz zu geben, die Füße funktionstüchtig zu erhalten und Fußausrichtungssocken zu tragen. 


Haben Sie schon welche? 


  • Po
    Podroužkováreagieren
    Hinzugefügt 20. Februar, 08:43 von 109.105.39.***
    Hezký den. Prosím o sdělení, co to má na nohou, jsou to červené speciální ponožky ? A kde se dají zakoupit. Děkuji 731 616 585

  • 1 Antwort

kommentar hinzufügen
 Meistverkaufte Produkte
    • mit MwSt.22,95 €
    • mit MwSt.22,95 €
    • Fußausrichtungssocken GREEN
    • Adjustační ponožky GREEN
    • Die Original-Fußausrichtungssocken dienen als therapeutisches Hilfsmittel bei Hallux valgus, Hammerzehen, krum...
    • mit MwSt.22,95 €
    • mit MwSt.22,95 €
    • Fußausrichtungssocken GREY
    • Adjustační ponožky GREY
    • Die Original-Fußausrichtungssocken dienen als therapeutisches Hilfsmittel bei Hallux valgus, Hammerzehen, krum...
    • mit MwSt.22,95 €